Grüne fordern: Mehr Schule vor Ort

734* Auspendelnde Schüler sind zu viel!

* aus dem Bildungsbericht des Ennepe-Ruhr-Kreises 2019

Die Auflösung der Schulstandorte Hauptschule Effey, Hauptschule Friedenshöhe und der Realschule hat zu enormen Pendlerströmen von SchülerInnen aus Ennepetal über die Stadtgrenzen hinaus geführt. Die dreizügige Sekundarschule an den Standorten Effey und Breslauer Platz nimmt unterjährig keine Schüler auf. Die Öffnung eines 4. Zuges an der Sekundarschule gestaltet sich schwierig. Wir Grünen fordern eine wohnortnahe Beschulung der Ennepetaler Kinder, auch jener, die keine gymnasiale Empfehlung haben und beispielsweise unterjährig zuziehen.

Eine fast 40 %-tige Auspendlerquote (im Schuljahr 2018/19) ist nicht vertretbar. Die aktuelle Situation muss dringend überdacht werden.

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

+ eins = 5

Verwandte Artikel