GRÜNE fordern: Mehr Radwege für Ennepetal

Der Ausbau von Radwegen ist seit vielen Jahren Herzensangelegenheit des Grünen Fraktionsvorsitzenden Jürgen Hofmann.

Gemeinsam mit der Initiative „Pro Rad EN“ unterbreitet er regelmäßig Vorschläge für eine Verbesserung des Radverkehrs in Ennepetal. Auch Karl-Heinz Henkel ist überzeugter allwetter Radfahrer und setzt sich stringent für die Verkehrswende und sicheren Radverkehr ein. „Radwege sind in Ennepetal nach wie vor an bedeutenden Verbindungsstraßen Mangelware“, beklagt Jürgen Hofmann. „Selbst an wichtigen Punkten gibt es bis heute keine fahrradfreundlichen Regelungen und Vorkehrungen“, so Kurt Bienert, Spitzenkandidat der Grünen. „Gerade für Kinder ist die aktuelle Lage bezogen auf Radverkehr unhaltbar und gefährlich“, ergänzt Petra Backhoff, Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses. Aus Sicht der Grünen zeigen zahlreiche Beispiele wie einfach und praktikabel fahrradfreundliche Regelungen umgesetzt werden können. Hier sehen die Grünen für die kommenden Jahre großen Handlungsbedarf und die Notwendigkeit eines Umdenkens in Ennepetal.

Vorgeschlagen Standorte dieser Aktion: Milsper Straße, Kölner Straße und Heilenbecker Straße.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

8 − zwei =

Verwandte Artikel