European Energy Award in Ennepetal ganz knapp bestanden – Bündnis 90 / Die Grünen fordern kontinuierliche Energieeinsparung

Ennepetal. Mit Erleichterung nimmt der Ortsverband der Bündnis 90 / Die Grünen das Bestehen des „European Energy Award der Stadt Ennepetal zur Kenntnis. „Diese Auszeichnung soll unserer Stadt helfen, mittelfristig eine moderne, energieeffiziente Kommune zu werden“, erläutert Sven Hustadt, Sprecher des Grünen Ortsverbandes. Gerade weil Ennepetal nur 54 Prozent der möglichen Punkte erzielen konnte, sehen die Grünen hier noch erhebliches Verbesserungspotential für die Zukunft.

In den vergangenen Jahren waren die Grünen hier vor Ort die einzige Fraktion, die sich vehement für die Teilnahme an diesem Energie-Wettbewerb eingesetzt haben. „Bis vor einem Jahr stand der Award für Ennepetal noch auf der Kippe und es war unklar, ob die notwendigen Vorgaben überhaupt erreicht werden konnten“, erklärt Hustadt weiter. Insbesondere das Fehlen von energetischen Kennzahlen der städtischen Gebäude machte den Grünen große Sorge. Nur nachhaltiges politisches Drängen führte zum gewünschten Erfolg. So stellten die Grünen zahlreiche Anträge und Anfragen  im Rat der Stadt, die diese Thematik in den Fokus nahmen.

„Wir Grüne werden uns auch in Zukunft dafür stark machen, dass der begonnene Prozess zur Energieeffizienz kontinuierlich weiterverfolgt wird – es wird höchste Zeit dafür“, fordert Fraktionschef, Jürgen Hofmann. Die Grünen erwarten vom Energy Award den Startschuss für wichtige Energieeinsparprozesse in der Klutertstadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 − zwei =