Elektroflugzeug ELEKTRA ONE von PC-Aero fliegt mit Solarenergie und erhält Lindbergh-Preis

erstflug-elektroflugzeug-elektra-oneQuelle: klima-wandel.com

Bereits Ende März 2011 wurde hier über den Erstflug des Elektroflugzeugs ELECTRA ONE von PC-Aero berichtet und genau vier Monate später darf sich das innovative Unternehmen von Calin Gologan (Entwickler der ELEKTRA ONE und CEO der PC-Aero GmbH) erneut freuen. Denn im Rahmen des “World Electric Aircraft Symposiums 2011″, das während der weltgrößten Airshow, der EAA AirVenture 2011 in Oshkosh (USA), stattfand, wurde es mit dem begehrten Lindbergh-Preis ausgezeichnet. Überreicht wurde er von Erik Lindbergh, dem Gründer der LEAP-Stiftung.

Elektroflugzeug + Solar Hangar: PC-Aero und SolarWorld präsentieren Konzept für CO2-freies Fliegen

Ausschlaggebend für den Erhalt des Lindbergh-Preises war das ganzheitliche Konzept von PC-Aero, das weit über den reinen Elektroantrieb der ELEKTRA ONE hinausgeht. Insbesondere die Integration modernster Solartechnologien der Firma SolarWorld in das Elektroflugzeug ELEKTRA ONE sowie in den Solar Hangar wurden mit der Auszeichnung gewürdigt. Denn das Gesamtsystem aus Flugzeug und Solar Hangar soll nicht nur sauberen Strom für rund 300 Flugstunden (Bedingungen gerechnet für Süddeutschland) liefern, sondern es soll zudem weniger als 100.000 Euro kosten. Die bereits enthaltenen Kosten für die rund 20 qm Solarzellen auf dem Hangar-Dach in Höhe von ca. 6.000 Euro sollen sich in weniger als acht Jahren amortisieren. Die Betriebskosten der ELEKTRA ONE bei unter 35 Euro pro Stunde bzw. 0,2 Euro pro Kilometer liegen. Damit liegen sie sogar deutlich unter denen eines Autos.

Das umfassende und nachhaltige Konzept überzeugte auch Erik Lindbergh, den Enkel von Charles Lindbergh, der als erster Pilot die Alleinüberquerung des Atlantiks von New York nach Paris ohne Zwischenlandung geschafft hatte. In seiner Laudatio erklärte Erik Lindbergh: “Hauptaspekt für die Vergabe des Lindbergh-Preises an PC-Aero ist, dass Gologan ein komplettes System entwickelt hat:das Elektroflugzeug ELEKTRA ONE in Kombination mit einem Solar Hangar. Dieses ganzheitliche Konzept für energiesparendes und CO2-freies Fliegen ist der Schlüssel, um künftig elektrische Antriebe im Bereich der General Aviation voranzubringen.”

 ELEKTRA ONE: Elektroflugzeug mit bis zu 500 Kilometer Reichweite

Die ELEKTRA ONE ist ein einsitziges Elektroflugzeug, das mit Batterien bis zu vier Stunden und 500 Kilometer weit fliegen kann. In Kombination mit einem Solar Hangar (SunAirport) – gesponsert von der Firma SolarWorld, der größte Hersteller von Photovoltaik-Solarzellen in Deutschland und USA – fliegt die ELEKTRA ONE komplett ohne CO2-Emissionen. Das Ziel von PC-Aero ist es, wenig Energieverbrauch, wenig Lärm und Null CO2-Emissionen mit niedrigen Betriebskosten zu verbinden. Die ELEKTRA ONE fliegt zudem mit nur 6 Kilowatt Leistung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ drei = 7