Mit Hochdruck für die Gesundheit

Quelle: Der Westen

“Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung“, bemerkte die NRW-Ministerin für Gesundheit,

Barbara Steffens (Grüne), zur offiziellen Eröffnung des 1. Ennepetaler Gesundheitstages. Sie wolle sich „warm reden“.

 

Am Stand ihrer Partei (Grüne) erlebte sie zuvor live mit, wie aus hiesiger Sonneneinstrahlung Energie (Anm. d. Red.-die Solaranlage wurde aus Sicherheitsgründen nicht montiert) für Elektrofahrräder (E-Bikes) erzeugt wird.

Zu Gast war auch die Grünen-Landtagskandidatin Karen Haltaufderheide. Wilhelm Fehrenkemper, der die Politikerinnen mit Fragen zum Thema Gesundheit löcherte, war begeistert: „Die standen Rede und Antwort“.

Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen,

der mit Barbara Steffens ein „gesundes Stückchen Weg“ vom Marktplatz bis zur Sparkasse zurücklegte, zitierte in seiner Begrüßungsrede Sebastian Kneipp. „Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern“. Wiggenhagen erinnerte daran, dass die Idee zur Gesundheitsmesse, die u.a. von Citymanager Ulrich Schilling, der DAK und den Johannitern aufgegriffen wurde, von Doris Gringel von der Ev. Stiftung Loher Nocken stamme. Er wies auf den „ganz besonderen Besuch“ der NRW-Ministerin hin, um die sich zahlreiche Besucher auf dem Sparkassen-Vorplatz scharten.

Mit der Kluterthöhle punkten

Steffens: „Ich finde es super, wie viele Menschen den 1.Gesundheitstag hier auf die Beine gestellt haben.“ Sie betonte, dass Ennepetal mit der Kluterthöhle bezüglich Gesundheit punkten könne. „Ich bin eh ein Höhlenmensch“, bekannte sie.

 

Danach trug sich Barbara Steffens in das Goldene Buch der Stadt ein.

Dann konnte man sich, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen, was ja auch zur Gesunderhaltung beiträgt, an insgesamt 57 Ständen in der Fußgängerzone informieren, an Aktivitäten teilnehmen oder gesunde Kost zu sich nehmen. „Ennepetal bewegt sich“ lautete das Motto und so testete Sparkassen-Marketingleiter Johannes Dennda seine Kondition auf dem Stepp-Treppchen bei den Schülern des Fitness-A-Kurses des Reichenbach-Gymnasiums. Deren Urteil: „Sehr gut. In einer Minute hat er 54 Mal die Beine hochgerissen“. Christine Pitrowski vom Verein für Gesundheitssport, die den Blutdruck von Wilhelm Wiggenhagen beim Strampeln auf dem Rad maß, stellte fest: „Alles in Ordnung, der Bürgermeister ist fit!“

Ein buntes Rahmenprogramm lockte: To-San zeigte Selbstverteidigung, der ETC Tänze, Pesports erfreute mit Zumba, die VHS mit Orientalischem Bauchtanz. Die MTV und der RW Büttenberg zeigten Sportliches, Shotokan bot eine Karatevorführung.

Weltspieletages hatte der Fachbereich Jugend und Soziales, hier Dietmar Glowatz und Christa Quabeck, in Kooperation mit dem Kinderschutzbund eine Spiel- und Aktionsfläche vor „Bärti“ angeboten. Bei der Feuerwehr war Kistenklettern angesagt.

Schöne Aktionen der Händler

Einzelhändler hatten sich schöne Aktionen einfallen lassen wie Christian Cramer vom Deco-Eck. Mini-Pingpong und Mini-Kicker ließen sogar Männer zur Tat schreiten.

In den Räumen der AVU bot der TuS ein Kickerturnier. Eine Modenschau mit gesunder Kleidung präsentierte Moden Deppe. Verschiedene Senioreneinrichtungen reichten gesunde Kost, ebenso die MTV`ler, die eine Vitamin-Bar errichtet hatten.

Die DAK präsentierte in der Sparkasse die Fotoausstellung „4 Minuten, 15 Sekunden“ zum Thema Rauchen, die noch bis zum 18. Mai besichtigt werden kann.

Es fanden Vorträge zum Thema Gesundheit statt, u.a. sprach Chirurg Roman Kruzycki über gesunde Füße.

Diesen Vortrag hätte man auf alle Fälle besuchen müssen, nachdem man allen 57 Ausstellern einen Besuch abgestattet hatte.

NRW-Gesundheits-politik live vor Ort Barbara Steffens auf dem Gesundheitstag in Ennepetal

Wir veröffentlichen hier die Pressemitteilung des Grünen Kreisverbandes Ennepe-Ruhr:

Barbara Steffens kommt auf den Gesundheitstag nach Ennepetal. Im Rahmen ihrer Wahlkampftour wird die derzeitige Nordrhein-Westfälische Gesundheitsministerin zusammen mit der grünen Landtagskandidatin für Breckerfeld, Ennepetal, Gevelsberg und Hagen-Süd, Karen Haltaufderheide, am 5. Mai in Ennepetal Station machen. Ab 10:30 Uhr werden Steffens und Haltaufderheide auf dem Gesundheitstag vor allem gesundheits- und sozialpolitische Themen ansprechen. Darüber hinaus wird es auch um die zentralen Themen der Grünen „Kinder, Klima und Kommunen sowie um die weitere Stärkung der Demokratie für die Landtagswahl am 13. Mai. Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben zudem Gelegenheit ihre Fragen anzusprechen und sich ein Bild von Grüner Programmatik zu verschaffen. Treffpunkt ist die Voerderstraße Ecke Marktstraße.

Grünen-Gesundheitsministerin live auf dem Gesundheitstag

Ennepetal. Kurz vor der Landestagswahl besucht am 05. Mai die Grünen-Landtagskandidatin und NRW-Gesundheitsministerin, Barbara Steffens, die Klutertstadt. Da trifft es sich gut, dass sie Bekanntschaft mit dem ersten Ennepetaler-Gesundheitstag machen wird.

Am Stand der Ennepetaler-Grünen wird sie live miterleben, wie aus hiesiger Sonneneinstrahlung Energie für Elektrofahrräder (E-Bikes) erzeugt wird.

Ebenfalls zu Gast sein wird die Grünen-Landtagskandidatin für Breckerfeld, Ennepetal, Gevelsberg und Hagen-Süd, Karen Haltaufderheide.
E-Bikes, die sich in unserer, durchaus hügeligen Landschaft, zunehmend als Alternative zum herkömmlichen Fahrrad entwickeln, gelten nicht nur als umweltfreundlich, sondern auch als gesundheitsfördernde Freizeitaktivität. Wer diese modernen Fahrgeräte gerne aus der Nähe kennen lernen oder eine Ausfahrt wagen möchte, der ist am Stand herzlich willkommen. In Zusammenarbeit mit lokalen Fahrradhändlern werden E-Bikes, am 05. Mai, an der Grünen-Solar-Station, Standort Ecke Voerder Straße / Marktstraße, kostenlos für Probefahren an interessierte Besucher entliehen.