Anwort der Grünen auf die E-Mail der Stadtbetriebe: Angefallene Kosten für den Austausch “Defekter Straßenbeleuchtung” im Jahr 2012

 

Antwort der Grünen auf die E-Mail der Stadtbetriebe zum Thema: Angefallene Kosten für den Austausch “Defekter Straßenbeleuchtung” im Jahr 2012

Re- Anfrage über Grüne Antwort anfallende Kosten bei der Straßenbeleuchtung-001-001

Antwort der Stadtverwaltung auf unsere Anfrage: Angefallene Kosten für den Austausch “Defekter Straßenbeleuchtung” im Jahr 2012

Die Antwort der Stadtverwaltung auf unsere Anfrage: Angefallene Kosten für den Austausch “Defekter Straßenbeleuchtung” im Jahr 2012 vom 07. Juni

14.6

Anfrage: Angefallene Kosten für den Austausch “Defekter Straßenbeleuchtung” im Jahr 2012

LED Straßenbeleuchtung

LED Straßenbeleuchtung

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Wiggenhagen,

die Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen bitte zwecks Ergänzung unseres Antrages vom 14.5.2013, „Weiterer Ausbau von LED Straßenbeleuchtung“, um folgende Information:

Welche Kosten haben die Stadtbetriebe – (SBE) der Stadt Ennepetal im Jahr 2012 für den Austausch defekter Straßenbeleuchtung in Rechnung gestellt?

Zudem hätten wir gerne die Information, wie viele Arbeitsstunden der Betriebshof im Jahr 2012 für den Austausch defekter Straßenbeleuchtung aufgewendet hat.

Begründung:

In Ennepetal gibt es rund 3.046 Straßenleuchten, diese sind aufgeteilt in ca. 2.314 Natriumdampflampen, ca. 570 Leuchtstoffröhren, ca.102 Quecksilberdampflampen und 62 LED-Leuchten (diese wurden basierend auf einem Antrag der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen aus dem Jahr 2009 mit den Mitteln des Konjunkturpaketes II installiert).

Die Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen ist davon überzeugt, dass die Umrüstung auf LED Straßenbeleuchtung einen wesentlichen ökonomischen Vorteil mit sich bringen würde. In unserem gestellten Antrag (vom 14.05.2013) werden außerdem Vorteile, wie der höheren Effizienz im Lumen (Lichtstrom) / Watt Verhältnis und eine längere Lebensdauer – ca.100.000 Stunden (7-11 Jahre) im Verhältnis zur Natriumdampflampe mit ca.30.000 Stunden (3-4 Jahre), dargestellt

Die Arbeitsstunden, die beim häufigeren Austausch der Natriumdampflampe aufgrund ihrer geringeren Lebensdauer und die somit anfallenden höheren Betriebskosten, sind ein weiteres Argument für eine sinnvolle Umrüstung auf LED-Lampen.

Um dieses mit Zahlen belegen zu können, benötigen wir bitte das hiermit angefragte Zahlenmaterial.

Wir bedanken uns im Voraus für Ihre Bemühungen.

Antwort der Stadtbetriebe auf unserer Anfrage/Anregung zum Sachstand des Antrages der Bündnis 90 / Die Grünen zum „Ausbau von Photovoltaik-Anlagen auf Dächern städtischer Gebäude in eigener Regie“ vom 28.9.2010

Wir veröffentlichen hier die Antwort der Stadtbetriebe auf unsere Anfrage/Anregung zum Sachstand des Antrages der Bündnis 90 / Die Grünen zum „Ausbau von Photovoltaik-Anlagen auf Dächern städtischer Gebäude in eigener Regie“ vom 28.9.2010.

hier die komplette Antwort der Stadtbetriebe als PDF zum Download.

Antwort der Stadtverwaltung auf unsere Anfrage/Anregung zum Sachstand des Antrages der Bündnis 90 / Die Grünen zum „Ausbau von Photovoltaik-Anlagen auf Dächern städtischer Gebäude in eigener Regie“ vom 28.9.2010

Die Antwort der Stadtverwaltung auf unsere Anfrage/Anregung  zum Sachstand des Antrages der Bündnis 90 / Die Grünen zum „Ausbau von Photovoltaik-Anlagen auf Dächern städtischer Gebäude in eigener Regie“ vom 28.9.2010 vom 9.Februar 2013.