Baumfällung auf Ennepetaler Friedhöfen

Unsere Fraktion ist äußerst irritiert von der Tatsache, dass aktuell auf den Ennepetaler Friedhöfen in Voerde, Milspe und Rüggeberg eine beachtliche Anzahl von Bäumen gefällt werden, ohne im Voraus die fachliche Aufsicht zu informieren bzw. deren Expertise in die Entscheidung einzubeziehen. Auf Nachfrage bei der Stadtverwaltung durch uns stellte sich heraus, dass diese Fällarbeiten nicht in Absprache mit dem zuständigen Sachgebiet „Umweltschutz“ erfolgten. „Wir Grünen fordern, dass Fällarbeiten auf städtischen Grundstücken grundsätzlich nur nach vorheriger Zustimmung von Dr. Cordula Tomaschewski vom Umweltamt der Stadt zu erfolgen haben“, erklärt hierzu Ratsherr Ulrich Röhder. Gerade in Zeiten eines spürbaren Klimawandels halten wir das Fällen von Bäumen für problematisch. Auf Nachfrage der Grünen im heutigen Betriebsausschuss konnte Joachim Hübner, Leiter der Ennepetaler Stadtbetriebe, keine Angabe zur Beteiligung der Umweltexpertin machen.

Fotos vom Friedhof in Voerde (vom 26.02.2019)

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

vier + 1 =

Verwandte Artikel