Antrag der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen zur Müllvermeidung bei öffentlichen Festen

Ennepetal, 02. Oktober 2018

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,
unter dem durchaus positiven Eindruck des Stadtfestes „mittendrin“ am vergangenen Wochenende stellt die Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen hiermit folgenden Antrag:
Unsere Fraktion beauftragt die Verwaltung, ein Konzept zur Müllvermeidung bei Veranstaltungen im Stadtgebiet Ennepetal zu erarbeiten und umzusetzen. Hierzu soll die Verwaltung mit Vertretern und Organisatoren von Veranstaltungen sprechen und diese in die Umsetzung einbinden.

 

Begründung:
Nachdem der Gebrauch von Plastiktüten deutlich zurückgegangen ist, scheint es erforderlich, dass die Stadt sich der Müllvermeidung bei Veranstaltungen im Stadtgebiet zuwendet. Bei Veranstaltungen im Stadtgebiet wird häufig Einweggeschirr aus Plastik verwendet, obwohl es mittlerweile praktikable Mehrweg-Systeme oder biologisch abbaubare Geschirre oder auch Spülmobile in verschiedenen Ausführungen gibt. Die Verwaltung möge gemeinsam mit den Organisatoren von Stadtfesten, Schützenfesten, Märkten und anderen Veranstaltungen ausloten, ob auf Mehrweggeschirr oder biologisch abbaubare Geschirre zurückgegriffen werden kann.

Da unsere Fraktion beim Stadtfest „mittendrin“ die Themen Plastikmüll und Müllvermeidung in den Fokus stellte, wurde dieses Thema ausführlich mit unseren Gästen diskutiert. Auffallend viele Besucherinnen und Besucher des Festes machten in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam, dass an vielen Ständen Einweggeschirr (tw. Plastikgeschirr) verwendet wurde und äußerten hierüber ihren Unmut.

Im Zuge der Diskussion zu Nachhaltigkeit und Klimawandel erscheint es uns sinnvoll, dass sich Veranstalter nun mit Ausstellern über Alternativen austauschen. Nachhaltiger Umweltschutz hat gerade vor der eigenen Haustüre gute Chancen der Akzeptenz. Letztendlich kann der städtische Haushalt davon profitieren, wenn Entsorgungskosten und Straßenreinigung entsprechend niedriger ausfallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ acht = 17