Anfrage/Anregung zum Sachstand des Antrages der Bündnis 90 / Die Grünen zum „Ausbau von Photovoltaik-Anlagen auf Dächern städtischer Gebäude in eigener Regie“ vom 28.9.2010

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Wiggenhagen,

die Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen begrüßt es, dass die Stadtverwaltung (mit Unterstützung der AVU) unseren Antrag “Einrichtung eines Photovoltaik-Katasters” vom 31.01.2011  umgesetzt hat und Ennepetal nun ein Solar-/Photovoltaikkataster besitzt.

Wir möchten nunmehr anfragen, wann unser Antrag vom 28.9.2010 „Ausbau von Photovoltaik-Anlagen auf Dächern städtischer Gebäude in eigener Regie“ umgesetzt werden kann?

Es steht derzeit zwar noch nicht fest, ob alle städtischen Gebäude erhalten bleiben, aber bei einigen städtischen Gebäuden, wie zum Beispiel der zukünftigen Sekundarschule und dem RGE, ist das Bestehen gesichert. Auch werden im Solarkataster der Stadt Ennepetal diese Gebäude als „gut geeignet“ für Photovoltaik und/oder Solarthermie Nutzung ausgewiesen. Beim Gebäude der Sekundarschule ist eine Sonneneinstrahlung von 900 kWh/m² bis 1.050 kWh/m² pro Jahr und beim Gebäude des RGE von 950 kWh/m² pro Jahr möglich.

Die Fraktionen Bündnis 90/ Die Grünen fragt somit an, wann mit der Umsetzung unseres fast drei Jahre alten Antrages zu rechnen ist.

Als langfristiges Ziel ziehen wir in Betracht, dass in Verbindung mit einer energetischen Sanierung und der massiven Nutzung von Erneuerbaren Energien, städtische Gebäude zu „Energie Plus“-Gebäuden oder mindestens zu extrem energiesparenden Gebäuden modernisiert werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− fünf = 3