Nein zur Bebauung Homberge/Gertebachtal

Auf Einladung der Initiative „Nein zur Bebauung Homberge/Gertebachtal“ hin haben wir uns am Montag Abend mit einigen Verwantwortlichen der Initiative getroffen und über die Pläne der Stadt Ennepetal diskutiert.

Die Initiative wollte in Erfahrung bringen, wir wir Grünen zu den Bebauungsplänen der Stadt Ennepetal für das betroffene Gebiet stehen. Wir haben versichert, dass wir gegen diese Pläne sind und dass die grünen Ratsmitglieder entsprechend nicht zustimmen werden.

Wir Grünen sind der Ansicht, dass zunächst die Baugrundstücke im Bebauungsgebiet an der Kehr verkauft werden müssen und das bestehende Baulücken geschlossen werden sollen.

Stellungnahme und Fragen zum „Handlungsleitfaden (Konzept) für die Unterbringung, Betreuung und Integration von Flüchtlingen / hier: Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe (Neuregelung)“ im Sozial- und Generationenausschuss am 5. Juli 2018

Die im Rat der Stadt beschlossene Einsparung von 1,5 Stellen im Bereich der Ehrenamtskoordination Flüchtlingshilfe ist uns als Fraktion geläufig, jedoch sehen wir die aus dieser Streichung geschlossenen Folgeannahmen der Verwaltung kritisch. Dafür haben wir folgende Begründung.

Stellungnahme Flüchtlingskonzept

Photovoltaik-Anlage auf dem Parkplatz am Freizeitbad „Platsch“ ?

Mit großer Freude haben wir Grünen in der letzten Sitzung des Aufsichtsrates der Kluterthöhle und Freizeit GmbH zur Kenntnis genommen, dass sich nunmehr mit unserem Antrag von vor zwei Jahren intensiv befasst werden soll. Das Gremium beschloss die Prüfung des Baus einer Photovoltaik-Anlage auf dem Parkplatz am Freizeitbad „Platsch“ zur deutlichen Verringerung der Stromkosten. Wir Grünen finden, dies ist ein wichtiger Schritt in Richtung zur Nutzung regenerativer Energien und somit zum aktiven Klimaschutz in Ennepetal. Wir sind nun sehr gespannt, was die Prüfung und Kalkulation ergeben wird.